browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Das Zentrum für Politische Schönheit aus Berlin

Posted by on 5. Dezember 2012

www.politicalbeauty.de
Das Zentrum für Politische Schönheit aus Berlin
ist eine geisteswissenschaftliche, dokumentarische, aktionskünstlerische Denkfabrik, die mit ihren Projekten nicht nur provoziert und anklagt, sondern die die Heiligtümer und Mauern fragwürdigen Wirtschaftssysteme und deren politischen Handlanger und Missstände unmittelbar und unmissverständlich mit Publikationen und Medienpräsenz unter Druck setzt. Politische Schönheit bezieht moralisches Denken und Handeln ein, eine Schönheit, die aber auch um die Hässlichkeit weiß und diese aufdeckt. Wer hiesige und globale Machtverhältnisse kennt, der weiß, wie schnell solche Aktionen unter Druck geraten, weil die schöne Welt des Augenscheins eben auch nicht das ist, was wir sehen können und wollen. Sehr viele Ideen hat die Denkfabrik vorgestellt, viele umgesetzt und einige Ideen warten noch auf ihre Finanzierung und weitere werden ausgearbeitet.
Die Aktionen waren u.a. zu sehen auf der Berlin Biennale, im Maxim Gorki Theater, NGBK, Berliner Kunstsalon, vor dem Bundestag.
Projekte wurden von über 40 Institutionen gefördert, darunter das Maxim Gorki Theater, KW Institute for Contemporary Art, NGBK, der steirische Herbst, die Mothers of Srebrenica, Medico International, Pro Asyl, Heinrich-Böll-Stiftung, Genocide Watch, sowie zwei Bundesministerien, die sich im Zuge der „Lady of War“–Aktion (Panzerexport) von ihrer Unterstützung lossagten.

Auszeichnungen für Aktionen
Berlin Biennale 2012, Deutscher Webvideopreis 2012, Deutsche Welle Blog Awards 2012
KulturPunkt Plus 2009

Projekte der Gruppe

Waffenproduktion und Waffenexporte
1. Die Waffenschmiede Krauss Maffei Wegmann ist ein Familienunternehmen. Mehrere Großplakate (10×2 m) in ganz Berlin versprechen eine Belohnung für Hinweise, die die Besitzer einer Waffenfabrik ins Gefängnis bringen. Es passierte einiges und Anwälte wurden eingeschaltet
2. Heckler & Koch mit exklusiven Baupläne für ein Jahrhundertwerk der Humanität. Deutschlands tödlichste Fabrik muss heute noch zugeschüttet und verriegelt werden. Die Waffenfirma „Heckler & Koch“ hat in den vergangenen 25 Jahren abseits aller Schlagzeilen 375x so viele Menschen vernichtet wie die Atomkatastrophe von Tschernobyl. Wir wollen denselben Sarkophag, der die Strahlung in Tschernobyl zurückhält, über die Waffenfabrik in Oberndorf bauen, damit ihr keine tödlichen “Produkte” mehr entweichen.

Hungerfonds: Europas Barbarei, Dokumentarischer Film
Eine Bankerin resümiert ihre legale Arbeit, die mit Nahrungsmittelspekulationen zu tun hat. Der Tod von Menschen wird in Kauf genommen, weil Profit das Sagen hat.
Genozid in Europa
1. Himmel über Srebrenicia mahnt den Völkermord 1995 von über 8000 Bosnaiken an erinnert. Der Film verbindet Aktionskunst mit Dokumentation und schildert die Hintergründe des Massakers.
2. Schande des Westens – Skulptur aus 16.744 bosnischen Schuhen als Symbol der Ermordeten

Flüchtlinge: Seerosen für Afrika
Jahr für Jahr ertrinken Tausende Flüchtlinge in den Sterbezonen an den Außengrenzen Europas. Deutschland soll 1.000 schwimmende, festverankerte Inseln auf dem Mittelmeer errichten. 1.000 Positionslichter als internationales Bekenntnis zur abendländischen Humanität.

Das Forum der verlorenen Hoffnung
Das Zentrum für Politische Schönheit errichtete im Wahlkampf 2009 ein imaginäres Bergwerk vor dem Kanzleramt, um die unterdrückten Hoffnungen, Wünsche und Ziele Deutschlands abzubauen. Ein Aufruf erging dazu an über 1.000 humanitäre Hilfsorganisationen und kulturelle Institutionen im ganzen Land (Flüchtlingswerke, Literaturwerkstätten, Galerien, Verlage, Vereine, Stiftungen). Wo die Politik versagte, mussten die Künste einspringen und betreiben, was einer echten politischen Willensbildung vorangeht.

One Response to Das Zentrum für Politische Schönheit aus Berlin

  1. Sara

    Großartig. Ich verfolge die Arbeiten der Gruppe seit längerem: eine große Hoffnung für Deutschland!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>